Angebot der Freiwilligen Feuerwehr Loburg
Viertklässler machen sich im Brandschutz schlau

Von Petra Wiese
Volksstimme 25.11.2010
 

Die 4b war in dieser Woche die siebte Klasse der Loburger Grundschule, die das Angebot der Feuerwehr Loburg zur Brandschutzerziehung annahm. Der stellvertretende Wehrleiter Rene Moschkau hatte die Aktion angekurbelt - ein Beitrag zur Aufklärung.

So besuchten die einzelnen Klassen in den vergangenen Wochen für jeweils zwei Unterrichtsstunden das Feuerwehrgeräthaus. Kleine Experimente stellte Moschkau gleich an den Anfang, Jedes Kind durfte mal ein Streichholz oder eine Kerze anzünden. Wie schnell entzündet sich Papier? oder Warum stirbt die Flamme unter dem Glas? - fasziniert, vorsichtig, zum Teil ängstlich verfolgten die Schüler die Versuche.

Der richtige Umgang mit Feuer will eben gelernt sein. So sind vor allem die Eltern aufgefordert, gemeinsam mit ihren Kindern den Umgang zu üben, damit diese die Gefahren erkennen und einschätzen lernen und nicht heimlich mit dem Feuer spielen. Entsprechende Ratschläge teilte Moschkau für zu Hause aus. Nach dem „KokeIn" bot ein Video vom brennenden Kinderzimmer Ansatzpunkte für weitere Erkenntnisse und Fragen. Am Ende erhielt jedes Kind eine Urkunde über die Teilnahme an der Brandschutzerziehung.

„Es ist uns wichtig, dass jedes Kind schon mal was über Brandschutz gehört hat und etwas von dem Gelernten mit nach Hause nimmt", so Rene Moschkau, der für den Unterricht den Brandschutzkoffer vom Landkreis ausgeliehen hatte.


Der Loburger Kamerad und stellvertretende Wehrleiter René Moschkau erklärt den Viertklässlern an Hand von Experimenten den Umgang mit Feuer



Zurück zur Übersicht

Freiwillige Feuerwehr Loburg
Kirchstraße 5
39279 Loburg

Tel.: 039245 / 2781
Email: info (ät) feuerwehr.loburg.net
Intern | Impressum

NOTRUF 112