Jugendfeuerwehren der Einheitsgemeinde Stadt Möckern verleben drei fröhliche Tage im "KIEZ" in Arendsee - trotz Winter und Frost
Wanderpokal geht an den Schweinitzer Lösch-Nachwuchs

Von Bettina Schütze
Volksstimme 29.03.2013

Auch in diesem Jahr verlebten viele Mitglieder der Jugendfeuerwehren der Einheitsgemeinde Stadt Möckern wieder drei Tage im Kinderund Jugenderholungszentrum "KIEZ" Arendsee. Bei eisigen Temperaturen und schönstem Sonnenschein ging es vom Treffpunkt an der Feuerwehr Möckern los. Den Transport sicherten ein Busunternehmen aus Loburg und die Mannschaftstransportwagen der Ortsfeuerwehren der Stadt Möckern ab.

Über den Wanderpokal, der in Arendsee immer verliehen wird, konnten sich in diesem Jahr die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Schweinitz freuen. In die Wertung fließen verschiedene Faktoren ein, wie Sauberkeit in den Zimmern, Mitarbeit beim Projekt, Benehmen und vieles mehr.

Stadtjugendwartin Conny Vietmeyer bedankt sich bei allen, die den dreitägigen Aufenthalt unterstützt haben. "Ein ganz besonderer Dank geht an alle Jugendwarte und deren Helfer, ohne die so ein Lager nicht zu bewältigen wäre."

Nach der Ankunft in Arendsee und dem völlig unproblematischen Beziehen der Zimmer gab es Mittagessen. "Den Nachmittag konnten die Jugendfeuerwehren selbst gestalten. Es wurden Spaziergänge zum Arendsee unternommen, oder die Stadt erkundet, andere spielten Fuß- oder Volleyball in der Halle", so Stadtjugendwartin Conny Vietmeyer.

Nach dem Abendbrot ging es dann für alle in die Sporthalle und es wurde die Projektarbeit "Nachwuchsgewinnung in den Jugendfeuerwehren der Stadt Möckern" gestartet. Der zweite Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück und dann konnten die einzelnen Jugendfeuerwehren ihren Tag gestalten wie sie es wollten. Conny Vietmeyer: "Für alle Gruppen stand den ganzen Tag die schöne neu gebaute Bowlingbahn zur Verfügung die auch voll ausgenutzt wurde." Am Abend ging es dann für alle Teilnehmer zur Disco, die auch vom "KIEZ" organisiert wurde.

Am dritten Tag wurden dann die Koffer und Taschen wieder gepackt und nach dem Frühstück und einer kleinen Auswertung ging es dann wieder nach Hause, wo alle pünktlich und gut angekommen sind.



Zurück zur Übersicht

Freiwillige Feuerwehr Loburg
Kirchstraße 5
39279 Loburg

Tel.: 039245 / 2781
Email: info (ät) feuerwehr.loburg.net
Intern | Impressum

NOTRUF 112