Feuerwehren der Stadt Möckern
365 Tage, 24 Stunden, 374 Einsätze

Von Stephen Zechendorf
Volksstimme vom 24.06.2016

Im Jahr 2015 rückten die insgesamt 525 Einsatzkräfte der 27 Ortsfeuerwehren zu insgesamt 374 Einsätzen aus. Davon entfielen 100 Alarmierungen auf Brände, 189 mal wurde technische Hilfe geleistet, 85 mal vermeldet die Statistik "sonstige Einsätze".

Es klingt nach trockener Statistik, aber dahinter steckt viel Schweiß und noch mehr Löschwasser. Vor allem aber die hohe Bereitschaft zum Ehrenamt im Sinne der Anderen. Im Jahr 2015 taten in der Einheitsgemeinde 525 Einsatzkräfte in den 27 Ortsfeuerwehren ihren Dienst. Das sind etwas weniger Kameraden als im Jahr 2014, als es noch 536 Einsatzkräfte in den Wehren gab.

Dazu kommen drei Kinderfeuerwehren mit zusammen 19 Mitgliedern (2014: 26 Mitglieder in vier Kinderfeuerwehren) und 179 Mitglieder in 19 Jugendfeuerwehren (2014: 172). In der Alters- und Ehrenabteilung zählt die Stadtwehrleitung 226 Mitglieder (2014: 231).

Beeindruckend ist auch die Zahl der Einsätze im Jahr 2015: Insgesamt rückten die Wehren zu 374 Einsätzen aus. Dabei handelte es sich in 100 Fällen um Brände. 189 Mal musste technische Hilfe geleistet werden, oft auch auf der Autobahn A2. Unter der Position "sonstige Einsätze" verbergen sich oft auch sogenannte Fehlalarme von übereifrigen Brandmeldeanlagen. Hier listet die Statistik für das vergangene Jahr 85 Einsätze auf, deutlich mehr als jeweils in den vergangenen fünf Jahren. "Es wurden alle Einsätze sach- und fachgerecht abgearbeitet. Die Zusammenarbeit der Ortswehren funktioniert", so Tino Lehmann.

Aus der Statistik wird ersichtlich, dass die Zahl der Einsätze im Jahr 2015 höher lag, als in den Jahren zuvor. 2014 rückte man 228 mal aus, 2013 332 mal, im Jahr 2012 nur 184 mal. In den Jahren 2010 und 2011 gab es je 227 Einsätze.

Im Rahmen der Stadtratsitzung wurden am Dienstag sechs Führungspositionen in den Ortsfeuerwehren neu besetzt. Nach den vorangegangenen Wahlen in den Ortsfeuerwehren bestätigten die Ratsleute die Berufung von Tino Lehmann (Loburg), Udo Schmolke (Lübars) und Hartmut Schindler (Wallwitz) zum Ortswehrleiter sowie die Berufung von Tino Säger (Lübars), Dietmar Ziepel (Möckern) und Michael Benz (Wallwitz) zum stellvertretenden Ortswehrleiter. Für die Feuerwehr Loburg Pieter Schüler bis zum Nachweis des Lehrganges "Leiter einer Feuerwehr" kommissarisch zum stellvertretenden Ortswehrleiter berufen. Die Berufung in das Ehrenamt erfolgt für die Dauer von sechs Jahren.

Möckerns Stadtbürgermeister Frank von Holly dankte den scheidenden Amtsträgern Heiko Bartel (Loburg), René Moschkau (Loburg) und Wilfried Jäcke (Wallwitz) für deren geleistete Arbeit in den zurückliegenden Jahren.


Tino Lehmann, Udo Schmolke, Tino Säger, Dietmar Ziepel, Hartmut Schindler und Michael Benz (v. li.) wurden in der Stadtratssitzung von Stadtbürgermeister Frank von Holly vereidigt. Foto: Stephen Zechendorf


Zurück zur Übersicht

Freiwillige Feuerwehr Loburg
Kirchstraße 5
39279 Loburg

Tel.: 039245 / 2781
Email: info (ät) feuerwehr.loburg.net
Intern | Impressum

NOTRUF 112