Loburger Ortsgruppe der Volkssolidarität
Senioren zu Gast im Feuerwehrgerätehaus

Von Petra Wiese
Volksstimme 16.08.2010
 

Warum in die Ferne schweifen, wenn es auch im eigenen Ort Abwechslung gibt. So waren die Mitglieder der Loburger Ortsgruppe der Volkssolidarität einen Nachmittag lang zu Gast im Feuerwehrgerätehaus.

So einen Nachmittag sollte es schon lange einmal geben. Bei den Treffen der Vertreter von Vereinen und Institutionen mit dem Ortsbürgermeister war immer wieder die Rede davon, dass ein Verein für den anderen da sein solle, erzählte die Leiterin der Loburger Ortsgruppe der Volkssolidarität, Irmgard Jahnke. Der Feuerwehrförder-verein hatte den Senioren angeboten, einmal das Feuer-wehrgerätehaus zu besuchen. Schließlich wurde ein Termin vereinbart.
 

 


Die Mitglieder der Loburger Ortsgruppe der Volkssolidarität besuchten das Feuerwehrgerätehaus der Loburger Feuerwehr.
 


Irmgard Jahnke überreichte die im Schwein gesammelten Spenden für den Feuerwehrförderverein an Kathrin Kammrad und Monika Weißmüller.

 

Mit über 40 Leuten rückten die Senioren am Donnerstag im Feuerwehrgerätehaus an. Im Versammlungsraum war die Kaffeetafel gedeckt. Frauen vom Förderverein hatten Kuchen für die Gäste gebacken. Monika Weißmüller und Kathrin Kammrad schenkten Kaffee aus. Doch es ging nicht allein um das gemütliche Kaffeetrinken. Auch das Haus an sich sollte für die Damen und Herren interessant sein.

Der stellvertretende Ortswehrleiter René Moschkau nahm sich die Zeit, die Leute zu führen, ihnen die Fahrzeuge und die Technik zu zeigen. Unterstützung erhielt er von Werner Jahnke – Ortsgruppen- und Feuerwehrmitglied zugleich. Einigen Damen half Werner Jahnke sogar hinauf ins alte Löschfahrzeug, das LF 12, Prunkstück der Loburger Wehr. In der Chronik und auf den Bildern an den Wänden erkannten viele einige alte Bekannte wieder.
 

Irmgard Jahnke freute sich über das Interesse ihrer Mitstreiter. Sie selbst gehört seit 40 Jahren zur Loburger Feuerwehr. Mann, Sohn und Enkel sind ebenfalls mit dabei. Zur Unterstützung für den Feuerwehrförderverein ließ die Ortsgruppenleiterin das Sparschwein herumgehen und dankte für die Gastfreundschaft.

Auch die Koordinatorin im Volkssolidarität-Regionalverband Elbe-Saale, Ursula Friedrich, ließ es sich nicht nehmen, den Nachmittag mit den Loburgern zu verbringen. Sie hatte wieder viel Lob für die rührige Ortsgruppenleiterin übrig. Wie im vergangenen Jahr hatte Irmgard Jahnke auch in diesem Jahr schon fünf neue Mitglieder gewinnen können. Nächster Höhepunkt für die Ortsgruppe ist die Fahrradtour ins Blaue am 9. September.

 


Werner Jahnke (r.) ließ die Damen im Prunkstück der Loburger Wehr, dem alten LF 12, Platz nehmen.



Zurück zur Übersicht

Freiwillige Feuerwehr Loburg
Kirchstraße 5
39279 Loburg

Tel.: 039245 / 2781
Email: info (ät) feuerwehr.loburg.net
Intern | Impressum

NOTRUF 112